Fachgutachten des ÖIR zur Neuorganisation der überörtlichen Raumplanung im Land Salzburg

Die Salzburger Landesregierung hat im Sommer 2017 mit der Novellierung des Salzburger Raumordnungsgesetzes eine Neuausrichtung der Raumplanung des Landes eingeleitet. Dazu wurde das ÖIR beauftragt, einen konkreten Vorschlag zu Inhalten, Zuständigkeiten und Verfahrensorganisation der überörtlichen Raumplanung zu erarbeiten. Der Vorschlag – ausgearbeitet von Projektleiter Christof Schremmer, Wolfgang Neugebauer und Konsulent Gerhard Doblhamer – soll dazu beitragen, die Aufgaben zwischen den Planungsebenen Land, Regionen und Gemeinden klarer zu regeln und die Abläufe effizienter und wirkungsvoller zu gestalten. Insbesondere sollen künftig die überörtlichen Inhalte auf der Ebene des Landesentwicklungsprogramms wesentlich gestärkt und räumlich konkretisiert werden und diese Vorgaben des Landes mit den Regionalverbänden abgestimmt werden. Das Gutachten steht auf der Website des ÖIR als Download zur Verfügung.