ÖIR startete Beratungen für die EIB im Bereich Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Am 24. Juni 2015 organisierte die EIB und die Generaldirektion für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung die erste “fi-compass”-Konferenz in Dublin. Sie bildetet das Kick-off für eine Reihe von Veranstaltungen in den EU-Mitgliedsländern, die aufzeigen sollen, wie Finanzinstrumente einen Beitrag zu den EAFRD-Zielen leisten können. Es wurden neue Initiativen vorgestellt, die die Bemühungen zur Einführung von Finanzinstrumenten unterstützen – u.a. der fi-compass und Kooperationen der Europäischen Kommission mit der EIB im Bereich Landwirtschaft und ländliche Entwicklung. Die Konferenz wurde eröffnet von Phil Hogan, EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Wilhelm Molterer, Vizepräsident der EIB sowie Czesław Adam Siekierski, Vorsitzender des Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung im EU-Parlament. Bernd Schuh vom ÖIR präsentierte den ersten Entwurf des Handbuchs zur ex-ante Evaluierung der Finanzinstrumente im Agrarsektor – die erste Aufgabe im Rahmen des Rahmenvertrags mit der EIB über Beratungen zu Finanzinstrumenten im Bereich Landwirtschaft und ländliche Entwicklung. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter diesem Link