• English
  • Deutsch

Ex-ante Evaluierung und SUP für das ETZ-Programm Österreich - Tschechische Republik 2014 - 2020

Im Rahmen des Operationellen Programms zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit 2014 - 2020 zwischen Österreich und der Tschechischen Republik im Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Förderperiode 2014 - 2020 wurde das ÖIR als Gutachter für die Ex-ante-Evaluierung und die Strategische Umweltprüfung beauftragt.

Verzahnung der Programmelemente © ÖIR GmbH

Die Ex-ante-Evaluierung soll gewährleisten, dass das Programm seine Interventionslogik klar formuliert und aufzeigt, wie es zur Strategie Europa 2020 beitragen kann. Sie sollte darüber hinaus auch die Entwicklung eines funktionierenden Monitoringsystems unterstützen, das die Evaluierungsanforderungen erfüllt. Aufgabe der "Strategischen Umweltprüfung" ist es, bereits vor der Entscheidung die Fördermaßnahmen im Programm hinsichtlich ihrer Umweltverträglich zu durchleuchten.

Bearbeitung: Bernd Schuh, Sebastian Beiglböck, Stephanie Essig, Wolfgang Neugebauer, Stephan Philipp

Auftraggeber: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung

Leistungszeitraum: 2013 - 2014

Download: Projektbeschreibung