• English
  • Deutsch

Schienenverkehrskonzept für die Region Wien

Bevölkerungswachstum in Stadt und Umland, hohe Treibstoffpreise, Parkraumbewirtschaftung: ein weiteres starkes Wachstum der Nachfrage im öffentlichen Verkehr ist in der Region Wien zu erwarten. Das ÖIR hat dazu im Auftrag der ÖBB Infrastruktur AG Grundlagen erarbeitet – Verkehrsprognose und Wirkungsanalyse – mit denen die künftig erforderliche Schieneninfrastruktur mit der Stadt Wien und dem Verkehrsverbund Ostregion abgestimmt werden soll.

Ziel der Studie ist – unter größtmöglichem Verzicht auf Infrastrukturausbau – ein effizientes Angebot bereitzustellen sowie den Modal Split des Öffentlichen Verkehrs zu verbessern.

Bearbeitung: Reinhold Deußner, Jiannis Kaucic, Gerald Kovacic

Partner: Rosinak & Partner ZT GmbH

Auftraggeber: ÖBB Infrastruktur AG

Leistungszeitraum: 2010-2012

Download: Projektbeschreibung