• English
  • Deutsch

Entwicklungsprojekt in der Region Keda im Süden Georgiens ist abgeschlossen

Das ÖIR-Team – Bernd Schuh, Helene Gorny und Ursula Mollay – freut sich über den erfolgreichen Abschluss eines vom Europäischen Nachbarschaftsprogramm für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (ENPARD) finanzierten Projekts zur Armutsbekämpfung in den ländlichen Gebieten Geor-giens, speziell in der Region Keda. Das dreijährige Programm unter der Leitung des Caucasus Environmental Network NGO verfolgte – entsprechend dem EU-LEADER-Ansatz – eine inklusive ländliche Entwicklungsstrategie, die „bottom-up“ alle Bevölkerungsschichten in der Region Keda, besonders Frauen und junge Menschen, eingebunden hat.
Das ÖIR stand dem Programm beratend zur Seite, hat die Gründung einer Lokalen Aktionsgruppe unterstützt und dazu beigetragen, Materialien und Trainings zur Bewusstseinsbildung und zum Capacity Building zu entwickeln. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Keda LEADER-Website. Herzlichen Glückwunsch an die Lokale Aktionsgruppe und ein Dankeschön an das Umsetzungsteam!