• English
  • Deutsch

Wirtschaftsstrukturelle Untersuchung und Abschätzung des wirtschaftlichen Baulandbedarfs der Stadt Salzburg abgeschlossen

In diesem Projekt ging das ÖIR-Team – Christof Schremmer, Florian Keringer, Ursula Mollay – und des WIFO in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Stadtplanung und Verkehr der Stadt Salzburg der Frage nach, welcher mittel- bis langfristige Flächenbedarf für die Wirtschaft bis 2030 und 2045 zu bedecken ist, um eine dynamische wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Salzburg zu gewährleisten. Ausgehend von unterschiedlichen Szenarien der Beschäftigungsentwicklung und des spezifischen Flächenbedarfs in verschiedenen Wirtschaftssektoren wurde der Wirtschaftsflächenbedarf nach Baulandkategorien geschätzt. Darüber hinaus sind räumliche und standörtliche Differenzierungen im Stadtgebiet einbezogen worden. Die Ergebnisse fließen als Grundlage in die Erstellung des neuen Räumlichen Entwicklungskonzeptes (REK) für die Stadt Salzburg ein. Eine Projektbeschreibung finden Sie hier.