• English
  • Deutsch

ÖIR am ESPON-Seminar in Iasi

Im Rahmen der rumänischen EU-Präsidentschaft veranstaltete ESPON EGTC ein Seminar zum Thema „The role of functional areas for territorial cohesion“, das am 19. und 20. Juni 2019 in Iasi stattfand. Bernd Schuh diskutierte in einem von der DG Regio geleiteten Workshop die besondere Bedeutung funktioneller grenzübergreifender Regionen im Hinblick auf INTERREG-Programme in der kommende Planungsperiode 2021-2027. Dabei flossen insbesondere die Erkenntnisse aus den vom ÖIR geleiteten ESPON Projekten „Territorial Evidence Support of European Territorial Cooperation Programmes“ (TEVI) und „Territorial impact assessment for Cross-Border-Cooperation Programmes“ (TIA CBC) in die Diskussion mit ein. Eine Nachlese zur Veranstaltung finden Sie auf der ESPON-website.

© ESPON EGTC