ÖIR evaluiert EFRE-Programm Österreich 2014-2020

In Österreich sind aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 536 Mio. Euro für Investitionen in Wachstum und Beschäftigung von 2014 bis 2020 vorgesehen. Um die Effektivität, Effizienz und Wirkung des Programms zu stärken, ist eine begleitende Evaluierung vorgesehen. Das Evaluierungsteam – ÖIR, convelop, ÖAR, KMU Forschung Austria, ÖGUT und spatial foresight – führt diese in enger Kooperation mit der ÖROK-Geschäftsstelle und den Stakeholdern durch. Erich Dallhammer, Bernd Schuh, Ursula Mollay und Arndt Münch vom ÖIR übernehmen die Koordination des Teams und die Evaluierung der städtischen und territorialen Dimension sowie der Querschnittsthemen. Derzeit werden die ersten Arbeitspakete – KMU Förderung und Technische Hilfe/ Governance – inhaltlich vorbereitet.