Landschaftsbildgutachten zum geplanten Windpark Stubalpe einschließlich 3D‐Visualisierungen

Im steirischen Ausflugsgebiet Gaberl – Altes Almhaus – Salzstiegel ist der Windpark Stubalpe mit 20 Windrädern geplant. Im Zuge der UVP für den steirischen Windpark Stubalpe beurteilte das ÖIR die Auswirkungen dieses geplanten Windparks auf den umgebenden alpinen Landschaftsraum.

Eine feingliedrige Landschaftsbildbeurteilung mit einer Typisierung der alpinen Landschaftsraumeinheiten half, die Besonderheit dieses alpinen Landschaftsraumes zu berücksichtigen. Beispielsweise wurden bestimmte Ausprägungen der Almlandschaft – mit Felsformationen, mit oder ohne Baumbestand gesondert ausgewiesen, auch die technische Vorbelastung der Landschaft war Teil der Beurteilung.

© ÖIR GmbH

Zusätzlich wurde eine 3D-Visualisierung des geplanten Windparks entwickelt. Gegenüber herkömmlichen Fotomontagen bieten 3D‐Visualisierungen mehrere Vorteile. Die darin abgebildeten Windräder sind hundertprozentig lage‐ und maßstabsgetreu, die Betrachtungsstandorte und die Blickrichtungen lassen sich einfach anpassen. Auch sind 3D‐Visualisierungen sehr gut geeignet, unterschiedliche Planungsvarianten aufzuzeigen.

Horizont‐Analysen des geplanten Windparks in Bezug auf die Fernwirkung vervollständigten die Landschaftsbildbeurteilung. Diese Horizont‐Analysen haben das Ziel, die Fernwirkung des geplanten Windparks von herausragenden und gut frequentierten Betrachtungsstandorten aus zu untersuchen. Zum Teil wurden die Horizont‐Analysen auch als 3D‐Visualisierungen erarbeitet.

Bearbeitung: Gregori Stanzer; Florian Keringer, Raffael Koscher

Auftraggeber: Marktgemeinde Maria Lankowitz

Leistungszeitraum: 2017

Download: Projektbeschreibung | UVP