Abschluss des Projektes „Implementierung des Leistungsrahmens in den ESI Programmen 2014-2020“

Das ÖIR hat gemeinsam mit Spatial Foresight und SWECO das Projekt „Implementierung des Leistungsrahmens in den ESI-Programmen 2014-2020“ abgeschlossen. Die EU-Generaldirektion für Regionalentwicklung hat uns die Aufgabe gestellt, einen vollständigen Überblick über die Prozesse, Implementierungsschritte und vor allem die Indikatorik in den einzelnen Leistungsrahmen aller ESI-Fonds zu beschaffen. Die Studie bietet somit einen ersten Eindruck, welche Ziele sich die einzelnen ESI-Programme in Europa entlang ihrer Prioritäten gegeben haben und welche Meilensteine zur Erfolgsmessung gesetzt wurden. Die Gesamtstudie, die von Bernd Schuh, Stephanie Essig, Helene Gorny und Florian Keringer bearbeitet wurde, ist nunmehr unter diesem Link abrufbar.