Neue Studie zu Gemeinsamer Agrarpolitik und Arbeitsplätzen

Das ÖIR hat unter der Projektleitung von Bernd Schuh – in Kooperation mit dem Countryside and Community Research Institute (CCRI) der University of Gloucestershire – die Studie “The Role of the EU’s Common Agricultural Policy in Creating Rural jobs” fertig gestellt. Die Studie im Auftrag des Sub-Komitees für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung des EU-Parlaments hatte zum Ziel einen Initiativ-Bericht der Parlamentarier zu unterstützen. Die Fragestellung lautete, inwieweit die Gemeinsame Agrarpolitik der EU Arbeitsplätze geschaffen hat. Dazu wurde nicht nur eine Literaturrecherche, sondern auch Länder-Analysen sowie eine Reihe an Fallstudien durchgeführt. Die Studie steht nun auf der Homepage des EU-Parlaments als Download zur Verfügung. Im April 2016 hatten die StudienautorInnen die Gelegenheit die Ergebnisse im Agrar-Ausschuss zu präsentieren. Ein Web-Stream dieser Sitzung ist unter diesem Link verfügbar.