Wirtschaftsanalyse Ostregion

Mit der „Wirtschaftsanalyse Ostregion“ hat das ÖIR im Auftrag der Planungsgemeinschaft Ost (PGO) Grundlagen für die Erarbeitung von Strategien und Planungen der Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland vor dem Hintergrund der sehr dynamischen Entwicklung erarbeitet. Ziel der Studie war es auch, auf der Basis von wirtschaftsräumlichen Analysen Folgerungen und Empfehlungen für künftige Strategien zu entwickeln. Für die gesamte Analyse leitende Fragestellungen waren:

  • Trends und Veränderungen in Wirtschaft und Arbeitswelt,
  • Entwicklung der Wirtschaftsstruktur nach Branchen und Regionen/Standorten,
  • Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren für die Standortbedingungen in der Ostregion,
  • Entwicklungspotenziale in den Standorträumen der Ostregion,
  • Ausblick auf mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der Standortqualität in der Ostregion.

© ÖIR GmbH

Im Zuge der Bearbeitungen hat das ÖIR vorhandene Studien zu den genannten Fragestellungen ausgewertet, eine regional differenzierte Datenanalyse durchgeführt und durch Workshops sowie Einzelgespräche mit FachexpertInnen Hinweise sowie qualitative Einschätzungen eingeholt. Aus diesem Informationsfundus wurden Empfehlungen zur Ausrichtung der Entwicklungsmaßnahmen in der Ostregion abgeleitet und gemeinsam beraten. Ergebnis der Studie sind Schlussfolgerungen und Empfehlungen für eine wirtschaftsräumliche Entwicklungsstrategie in der Ostregion.

Bearbeitung: Christof Schremmer, Sebastian Beiglböck, Barbara Saringer-Bory, Florian Keringer, Raffael Koscher, Rafaela Waxmann

Auftraggeber: Planungsgemeinschaft Ost (PGO)

Leistungszeitraum: 2014-2015

Download: Projektbeschreibung

Bericht: Endbericht