Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit? Abschluss einer Evaluierung

Am 14. Jänner 2016 stellte Bernd Schuh vom ÖIR gemeinsam mit dem Partner ADE die Ergebnisse der Evaluierung der Umweltpolitiken in der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) zwischen 2007-2014 vor. Im Fokus standen die Hauptakteure der OEZA: Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, das Bundesministerium für Finanzen, das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sowie die Austrian Development Agency, wobei letztere auch als Auftraggeber fungierte. Am ÖIR arbeiteten Bernd Schuh und Joanne Tordy an der Beantwortung der 27 Evaluierungsfragen. Um die nötigen  Informationen zu bekommen, analysierten sie strategische-, Programm- und Projektdokumente, führten Interviews und veranstalteten Diskussionen in Fokusgruppen. Zwei Fallstudien in Äthiopien und Georgien erlaubten weitere wichtige Einsichten. Der Bericht wird voraussichtlich im März 2016 auf der Webseite der Austrian Development Agency veröffentlicht: www.entwicklung.at.

© ÖIR GmbH